MEMORIES OF RACISM

Cosa sono razzismo e discriminazione? Quali azioni possono essere considerate razziste o discriminatorie? Come affrontiamo la nostra storia e il nostro presente? Come spesso accade, non esiste una risposta univoca a queste domande. Per questo è importante creare degli spazi di riflessione e di discussione condivisi.  

Le varie attività di “Memories of Racism” hanno lo scopo di aumentare la consapevolezza in merito al ruolo di ogni persona nell’ambito del discorso presente e passato sul razzismo. Il progetto mira a migliorare le capacità di comunicazione della popolazione su questo tema, promuovendo la riflessione sulla pluralità di punti di vista di individui o gruppi con diversi background socioculturali e religiosi. Attraverso attività di sensibilizzazione, formazione e dialogo, “Memories of Racism” vuole contribuire alla decostruzione di strutture, modi di pensiero e comportamenti a sfondo razzista e discriminatorio, così come all’abbattimento dei pregiudizi.  

MAPPATURA

La mappa interattiva permette di visualizzare fenomeni, simboli e strutture di discriminazione nella storia e nel presente della Svizzera, rendendoli visibili geograficamente e mostrando così la complessità del tema del razzismo sul territorio. Monumenti, luoghi, graffiti, modi di dire o discorsi presenti nello spazio pubblico; ogni punto identificato sulla carta funge da spunto per una discussione sul razzismo e la discriminazione. 

BLOG

Dei contributi sotto forma di blog redatti da persone direttamente toccate e/o esperte di un determinato tema approfondiscono i punti identificati nella mappa digitale, raccogliendo varie prospettive e permettendo una riflessione più ampia in merito a meccanismi di razzismo e di discriminazione. Clicca qui per accedere al blog. 

TAVOLE ROTONDE

Con lo scopo di favorire il dialogo di un ampio pubblico sui temi del razzismo e delle discriminazioni, vengono organizzate delle tavole rotonde con giovani adulti, persone coinvolte ed esperti nei settori di cultura, storia, scienze delle religioni e lotta contro il razzismo. La documentazione con il resoconto delle tavole rotonde e altro materiale di approfondimento viene pubblicata in libero accesso nel Laboratorio.

SOCIAL MEDIA

“Memories of Racism” è anche presente sui social media. Ogni settimana saranno postati dei contenuti della mappatura e saranno condivise interessanti citazioni che invitano ad una riflessione in merito alle varie tematiche. Il profilo Instagram di “Memories of Racism” della Svizzera italiana si propone come uno spazio di dialogo e di riflessione nel rispetto e nella consapevolezza delle diversità altrui. A questo scopo, dei contenuti interattivi sono proposti settimanalmente. Il canale Instagram vi terrà inoltre al corrente su aggiornamenti e nuovi contenuti consultabili sul nostro sito. 

Cosa aspetti? Raggiungici a questo link e dialoga con noi! 

close

Un incendio doloso senza movente

Antisemitismo a Lugano?

Nella notte del 15 marzo 2005 viene appiccato il fuoco alla sinagoga di Lugano causando gravi danni ai locali interni. Il luogo di culto ebraico non è ...

Adoption tamilischer Kinder

Adoption unter dem Deckmantel der Fürsorge

In den 1970er, 80er und 90er Jahren wurden über 700 Kinder aus Sri Lanka von Schweizer Eltern über private Vermittler:innen adoptiert. Argumentiert wurde mit ...

Volevamo braccia, sono arrivati uomini

Accoglienza in base alla salute fisica

Nel secondo dopoguerra la Svizzera si trovava in pieno sviluppo economico ed industriale ma con un’importante carenza di manodopera, che venne colmata attirando lavoratori ...

Frauenordination

Kirchenrecht verhindert Gleichstellung

Jacqueline Straub ist eine katholische Theologin, die sich zur Priesterin berufen fühlt. Gemäss Glaubenslehre ist das Priesteramt in der Römisch-katholischen Kirche unverheirateten Männern vorbehalten. Sie setzt sich ...

Paul Grüninger Brücke

Als Fluchthelfer verurteilt

Die Brücke, welche über den Rhein zwischen dem Schweizerischen Diepoldsau und dem Österreichischen Hohenems führt, wurde 2012 nach dem St. Galler Polizeikommandant Paul Grüninger benannt. Grüninger (1891-1972) ...

«Alte weisse Männer»

Den Graben vertiefen

Die Redewendung «Alte weisse Männer» tauchte im Zuge der #MeToo-Bewegung im 2017 vermehrt in Publikationen und Sozialen Medien auf. Sie bezeichnet privilegierte Männer mit heller Hautfarbe, die ...

Bettelverbot

Wenn die falschen Betteln

Am 1. Juli 2020 wurde in Basel das Bettelverbot aufgehoben. Nur noch das bandenmässige Betteln stand unter Strafe. Daraufhin stieg die Anzahl Bettelnder in der Stadt ...

Ti odio perché ami

Omofobia nello spazio pubblico? 

Nel novembre del 2016 in tutta la Svizzera era in corso la campagna di prevenzione delle infezioni sessualmente trasmissibili “Love Life” promossa dalla Confederazione. Su tutto ...

Obdachlos

Beschimpfung und Gewalt ausgesetzt

Ein Tötungsdelikt im September 2021 gegen einen 66-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz vor dem Gemeinschaftszentrum in Zürich Albisrieden brachte kürzlich neue Aufmerksamkeit für die Problematik um ...

Dällebach Kari

Berner «Stadtoriginal» 

Karl Tellenbach war in Bern stadtbekannt als «Dällebach Kari». Der Coiffeurmeister wurde aufgrund einer Lippenspalte und nasalen Sprache oft verlacht. Er galt aber auch als grosser Witzereisser. Die ...

Abtreibung aufgrund des Geschlechts

Geschlechterfragen bei der Familienplanung

Abtreibungen aufgrund des Geschlechts sind weltweit stark verbreitet. 2017 schätzte der Direktor der Berner Frauenklinik der Zahl auf schweizweit rund 100 pro Jahr, was rund 1% ...

Agassizhorn

Ehrenplatz für Rassentheoretiker

Das Agassizhorn (3746 m ü. M.) zwischen den Kantonen Bern und Wallis wurde nach dem Schweizer Zoologen und Glaziologen Jean Louis Rodolphe Agassiz benannt. Agassiz war ein ...

Lohnungleichheit

Kein gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Gemäss der Schweizerischen Bundesverfassung und dem Gleichstellungsgesetz (GlG) gilt in der Schweiz das Lohngleichheitsgebot «gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit» innerhalb eines Unternehmens. Dennoch verdienen ...

Antisemitismus in der Corona-Pandemie

Verschwörungstheorien und Holocaust-Vergleich

In einer Anti-Corona-Demonstration in Wohlen AG und weiteren Kundgebungen im Raum Zürich, Basel und Aargau tragen Menschen ein dem «Judenstern» nachempfundenes Symbol mit dem Schriftzug «ungeimpft». Eine ...

Verhüllungsverbot

Fremdbestimmung über Selbstbestimmung 

Die vom Egerkinger Komitee lancierte Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» wurde am 7. März 2021 angenommen. Sie forderte einen neuen Verfassungsartikel, der die Gesichtsverhüllung im öffentlichen Raum verbietet ...

Aktion Kinder der Landstrasse

Systematische Kindswegnahmen

Das «Hilfswerk für die Kinder der Landstrasse» war ein staatlich und kantonal unterstütztes Projekt der Stiftung Pro Juventute mit dem Ziel, Kinder aus  Familien insbesondere aus der Jenischen ...

Doppeladler

Debatte um Torjubel

An der Fussball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland gewann die Schweiz das Achtelfinal-Spiel am 22. Juli gegen Serbien mit 2 zu 1. Die Torschützen Granit Xhaka, Xherdan Shaqiri und ...

Kasperli in Afrika

Begriffe ersetzt, Weltbild nicht

In den 1960er Jahren starteten Jörg Schneider und Ines Torelli in Rüschlikon mit ihrem Kasperlitheater. 1967 erschien die erste zürichdeutsche Hörspiel-Fassung auf Platte. Im siebten Kasperli-Hörspiel ...

Völkerschauen

Rassistisches Menschenbild mit viel Publikum

Zwischen 1835 und 1964 fanden in den Zoos Basel, Zürich, im heutigen Stadion Letzigrund und auch grösseren Gemeinden regelmässig sogenannte „Völkerschauen“ statt. Diese wurden unter ...

Sulla neutralità traballante della Svizzera

L’antisemitismo contamina anche il Ticino

Malgrado in Ticino e in Svizzera non siano mancati i gesti di solidarietà verso le persone perseguite dal regime nazista durante la 2ª Guerra Mondiale, ...

Lo spazio è di tutti/e

Gli effetti di barriere architettoniche 

Non solo i famosi Castelli di Bellinzona sono parte fondante dell’identità della capitale ticinese, ma sono anche patrimonio dell’UNESCO. Per ogni abitante dovrebbe essere un ...

Globi im Urwald

Erzählen von der Überlegenheit

Globi ist eine der erfolgreichsten Schweizer Comic-Figuren. Das Warenhaus Globus rief ihn 1933 als Marketinginstrument ins Leben; mittlerweile gehört die Globi Verlag AG zum Orell Füssli ...

Felix Manz

Erwachsenentaufe als Todesurteil

Der Mitbegründer der Täuferbewegung gehörte zum humanistischen Studienkreis um Huldrych Zwingli. Trotz Verbot der «Taufe der Gläubigen» durch den Rat der Stadt Zürich liess sich Felix Manz ...

Alfred Escher

Ein von der Sklaverei belastetes Erbe

Das bronzene Denkmal am Hauptbahnhof Zürich steht seit 1889 zu Ehren des Zürcher Politikers und Unternehmers Alfred Escher. Escher gilt bis heute als Mitbegründer ...

«Urvölker» und «Kulturvölker»

Asymmetrie im Handel

In der Stadt St. Gallen finden sich mehrere Darstellungen des griechischen Götterboten Hermes, der hier als «Gott des Handels» inszeniert wird. Eine dieser Abbildungen ziert das Tibits-Restaurant ...

Verdingkinder

Ausbeutung, die lebenslang prägt

In der Schweiz wurden bis in die 1960er Jahre Kinder von den Behörden aus ihren Familien entfernt und als Verdingkinder beispielsweise in Bauernfamilien platziert, wo sie ...

Donne che mostrano la via

La toponomastica come specchio della società patriarcale

In Ticino le vie dedicate alle donne sono solo 15. Quelle dedicate agli uomini invece sono più di 1'000. A Mendrisio per esempio, ...

Papierlischwizer & Eidgenoss

Abstammung, Staatsbürgerschaft und Gesinnung

Als «Papierlischwizer» werden Personen bezeichnet, die die Schweizerische Staatsbürgerschaft durch Einbürgerung erworben haben. Der Begriff wird auch als Antipol zum «Eidgenoss» verwendet, der eine «urschweizerische» Person ...

Flüchtlingswellen

Grenzen der Solidarität 

Im August 2021 evakuierte die Schweiz 387 Personen aus Afghanistan nach der Machtübernahme der Taliban. Von Visa-Erleichterungen, von denen rund 11'000 Personen profitiert hätten, wurde u.a. aus ...

COVAX-Initiative

Nationale Privilegierung

Im Frühjahr 2021 entschied das Bundesamt für Gesundheit BAG, mehrere Millionen Dosen des bestellten COVID-19-Impfstoffs von AstraZeneca zugunsten der Covax-Initiative zu spenden, die Impfstoffe weltweit gerechter verteilen will. ...

«Ausländerrecht»

Herkunft und Status entscheiden

In der Schweiz besteht ein ausdifferenziertes System, Menschen gemäss Herkunft und Status einzuteilen und ihnen ausschliesslich damit verbundene Rechte zuzugestehen oder zu verweigern. So gibt es ...

Pestpogrome

Verfolgung und Gewaltausbrüche

Als 1348-49 die Pest über Europa hereinbrach, verbreitete sich auch in vielen Schweizer Städten wie Genf, Basel, Solothurn oder Zürich die Behauptung, Jüd:innen hätten die Brunnen vergiftet ...

Il colore della mia pelle non mi rende un/a sospetto/a

Apparenza e pregiudizi

Numerosi gruppi attivisti per i rifugiati e organizzazioni non governative (ONG) come Amnesty International, hanno osservato che tra il 2016 e il 2018 sono avvenuti numerosi controlli ...

Ecopop-Initiative

Umweltschutz durch Zuwanderungsbegrenzung

2014 wurde die Ecopop-Initiative «Stopp der Überbevölkerung – zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen» abgelehnt. Die Initiant:innen sahen unter anderem vor, das Schweizer Bevölkerungswachstum infolge Zuwanderung auf ein ...

Wappen Möriken-Wildegg

Ungeklärte Geschichte

Die Aargauer Gemeinde Möriken setzte ihr Wappen 1592 fest. Das Wappen ist unter anderem auf einem Grenzstein von 1811 wie auch auf der im Jahr 1950 eingeweihten reformierten ...

Quando credere nello stesso Dio non basta

I protestanti esiliati dal Ticino

Le 95 tesi scritte e affisse da Martin Lutero nell’ottobre del 1517 ebbero una grande risonanza anche sul territorio ticinese, dove in molti si rispecchiarono ...

«Mohrenkopf»

Ein Begriff mit bitterer Geschichte

Im Zuge der «Black Lives Matter»-Debatte nimmt die Migros im Sommer 2020 die «Dubler Mohrenköpfe» aus dem Sortiment. Ein "Komitee gegen gewalttätige Süssigkeiten" fordert einen ...

Genderstern

Sprache, die ein- oder ausschliesst

Sternchen (Forscher*innen), Unterstrich (Forscher_innen), Doppelpunkt (Forscher:innen) oder Mediopunkt (Forscher·innen) sind rege diskutierte typografische Instrumente zur Inklusion non-binärer Geschlechtsidentitäten. Während die Bundesverwaltung sie ablehnt, haben sich ...

Promuovere la libertà di scelta, imponendo una scelta

L’iniziativa anti-burqa

Il Ticino è il primo cantone svizzero in cui viene approvata un’iniziativa popolare per il divieto di coprirsi il volto nei luoghi pubblici. Nel contesto più ampio di ...

Standplatz Thal SG

Fehlende Stand- und Durchgangsplätze

Der Kanton St. Gallen plante 2008 erstmals zwei Durchgangsplätze für Jenische und Sinti in Thal und Gossau. 2014 lehnte jedoch das Stimmvolk und der Gemeinderat in ...

Ogni era ha le sue streghe

La ricerca persistente del capro espiatorio

Nel 1630 a Poschiavo si svolse il primo processo ad una strega. Il piccolo comune si trovava come il resto dell’Europa in un clima ...

Lindt Home of Chocolate

Jenseits der Schokoladenseite

Im September 2020 eröffnet Lindt&Sprüngli ein interaktives Schokoladenmuseum, um zu zeigen, wie Schweizer Pioniere vor mehr als 200 Jahren die Schokoladen-Industrie aufbauten. In mehreren Räumen wird das ...