DE FR IT

Der Plan

"Dialogue en Route" lädt ein, die religiöse und kulturelle Vielfalt der Schweiz kennenzulernen. Ab Juli 2017 können auf thematischen Routen urbane Religionslandschaften und zerklüftete Geschichtsräume erwandert werden. Die Stationen - ausgewählte religiöse Stätten, Kulturorte und Bildungshäuser - bieten Dialoganlässe, Lernräume und Gastfreundschaft.
Die Begleitung übernehmen Guides - junge Menschen, die sich in der religiös und weltanschaulich pluralen Gegenwart auskennen, und die Fragen haben.

Das Ziel? Wohin die Reise führt, ist nicht vorgezeichnet. "Dialogue en Route" kümmert sich nur darum, dass sie mit offenen Augen und Unvoreingenommenheit geschieht, dass auch Fremde nach dem Weg gefragt werden können; und dass es ein Weg der Begegnung sein kann.