Wofür lebt der Mensch?

Susanne
En Route

Wer ich bin

Meine Lieblingsdichterin ist Rose Ausländer.

 

Grüne Wiesen, Schneeberge und blauer Himmel, das ist iridisches Glück.

 

Ich würde gerne alle Sprachen der Welt sprechen können.

Was mich motiviert

"Dialogue en Route" eröffnet mir neue Perspektiven. Ich schätze die Begegnung mit Andersdenkenden und möchte dies gerne auch anderen ermöglichen. 

 

Wo ich im Einsatz bin

Zu Beginn war ich als Guide beim Testen der Angebote aktiv. So konnte ich eine Führung in der Synagoge miterleben und das didaktische Material bewerten. Zudem engagiere ich mich bei den jährlichen Kampagnen. Im Jahr 2017 steuerten wir mit dem Velo das Benediktiner Kloster Disentis an, um die Kampagne dort zu eröffnen.  Im 2018 war ich wieder mit dem Velo unterwegs, nämlich in Luzern mit dem Infomobil, um Werbung zu machen.